Buch: Böses Blut der Vampire von Hagen Ulrich

Veröffentlicht: 7. November 2013 in Bücher
Schlagwörter:, , ,

Boses-Blut-der-Vampire-9783863613228_xxl

Inhalt:

Drei Jahre sind nun vergangen seit den Geschehnissen im ersten Teil Hochzeit der Vampire. Jan Meyer-Frankenforst und Elias Al-Buchari sind nach wie vor glücklich liiert. Hat Jan auch seine Eigenheiten, weiss Elias besonders nach ihrem holprigen Start gut mit ihnen umzugehen. Eines Tages klopft jedoch Jans Vergangenheit in Form einer seiner Exfreundinnen an die Tür und sie hat die eine oder andere Überraschung auf Lager.

Im zweiten Teil der Reihe spielen Jan und Elias aber keine tragende Hauptrolle obschon sie sehr wichtig sind. Der große Charakter des zweiten Bandes ist Sebastian Harrach. Gerade sein Abi bestanden, stellt sich Sebastian eher als dunkler Engel heraus und eckt damit besonders bei seinem erzkatholischen Vater an. Hinzu kommt ein schicksalhafter Besuch in einem Nachtclub, der ihm mehr von der Dunkelheit enthüllt als er wahrscheinlich je erwartet hat.

Man möge mir verzeihen, wenn ich nicht ausführlicher werde, aber man soll das Buch ja schließlich auch noch lesen *grins*.

Meinung:

Das Thema Fantasy in Verbindung mit Schwulen ist oft schon das Opfer wahrlich grausiger Schriften geworden. Zumeist ist der große Fehler in solchen Büchern, dass sie übersexualisiert werden, auf gut Deutsch, die Protagonisten vögeln was das Zeug hält und haben dann tatsächlich noch am Rand so etwas wie Handlungsgeschehen zu absolvieren wie eine Kür.

Anders präsentieren sich Hagen Ulrichs bissige Jungs, wunderbare verbale Konfrontationen bei denen man aus dem Lachen nicht mehr raus kommt, sind nur ein Äquivalent mit dem der Autor seine Bücher schmückt. Etwas was aber viel viel besser ist, ist die Tatsache, dass man das Geschehen nachvollziehen kann. Wäre der Vampirpart nicht, gäbe es sicherlich einen anderen Aufhänger, aber auch ohne dieses Leitbild käme diese Geschichte wunderbar aus. Was nun aber nicht bedeutet, dass ich den bissigen Aspekt missen möchte. Die Jungs haben ganz normale Probleme, die jedem Otto-Normalverbraucher passieren können. Sei es nun Krankheit, die aber wohl bemerkt nicht überdramatisiert wird, Gewaltverbrechen oder Liebe, wo man sie nicht vermuten würde. Das kann uns allen passieren und das ist etwas, was die Leser anspricht. Also eine Geschichte, in die man sich hereinversetzen kann.

Es gibt bereits eine dezente und mit Vorsicht zu genießende Leseprobe, die Hoffnung auf viel viel mehr macht und ich freu mich wahnsinnig darauf, wenn es weitergeht.

Bewertung:

Ich bewerte Bücher und Filme immer nach einem Punktesystem, diesmal werde ich etwas ausführlicher. Also die Geschichte selbst, sprich die Idee, ist substantiell und sehr gut, sie wird daher mit 9 von 10 möglichen Punkten bewertet. Der Schreibstil ist sehr gelungen, es ist ein Genuss immer weiterzulesen und ich wünschte, ich hätte erst angefangen mit dem Lesen als der Autor schon alle Bücher, die da noch kommen könnten, geschrieben hat. Dann müsst ich nämlich nicht so lange warten, auch hier 9 von 10 möglichen Punkten.  Der Aufbau der Personen ist nicht ganz so ausgeprägt wie im ersten Teil „Hochzeit der Vampire“, aber dennoch wunderbar gelungen, da er schlichtweg nicht aufhört. Man lernt immer noch was dazu über die Personen, um die Note rund zu machen auch hier 9 von 10 Punkten. Damit gibt es insgesamt 9 von 10 möglichen Punkten, in der Schule gäbe es, glaub ich, eine 1 mit einem kleinen Minus.

Advertisements
Kommentare
  1. Gregor sagt:

    Wenn Du einen Vampir sehen willst, dann musst Du mich einfach nur besuchen und böse gucken ist mein liebstes Hobby 🙂
    Liebe Größe, Gregor

  2. hulrich sagt:

    Besten Dank für die nette Rezi. Aber Band III ( und IV…) braucht noch seine Zeit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s